Die EZB hat angekündigt, ihr vertragswidriges Programm zum Aufkaufen von Staatsanleihen um 6 Monate zu verlängern. Die Sorge der EZB, dass die Inflation zu niedrig ist, ist sicherlich berechtigt. Aber es hat sich im letzten halben Jahr gezeigt, dass das Drucken von 60 Milliarden Euro monatlich nicht dazu geführt hat, dass die Inflationsrate gestiegen ist. Auch jetzt wird sich diese Wirkung wahrscheinlich nicht einstellen.

Ein anderer Effekt wird jedoch eintreten:  Der Euro wird weiter abwerten. Mit dieser Abwertung verschafft sich die EU Wettbewerbsvorteile gegenüber China, den USA, den Schwellenländern. Zu befürchten ist daher ein Wettlauf der Abwertungen weltweit. Ein Effekt, der keinem nützen kann.

Der Euro zerstört nicht nur die Harmonie in Europa, sondern auch die Harmonie mit unseren Handelspartnern. Wir müssen den Euro auflösen!