Mit großer Dankbarkeit feiern wir den Fall der Mauer vor 25 Jahren. Die weltstürzenden Ereignisse am 9. November 1989 haben wir den Bürgern der DDR zu verdanken, die unter Gefahr für Leib und Leben zu Millionen auf die Straße gingen und mit ihren Rufen „Wir sind das Volk!“ ihre Freiheit forderten. Dass das deutsche Volk in friedlicher Revolution ohne Blutvergießen eine Zwangsherrschaft abgeschüttelt hat, erfüllt uns mit Stolz und Freude.

Nicht wenige westdeutsche Politiker hatten die DDR damals schon fast aufgegeben. Gerhard Schröder bezeichnete eine Politik der Wiedervereinigung noch im September 1989 als „reaktionär und gefährlich“. Die Ereignisse widerlegten ihn kurz darauf. Das sollte die Politik dazu mahnen, auf das Volk zu hören statt auf den vermuteten Zeitgeist.

Der Fall der Mauer war auch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Überwindung des eisernen Vorhangs: Das Sowjetimperium zerfiel, die einzelnen Staaten wurden wieder souverän, Europa überwand die Blockteilung und fand zu mehr und mehr Frieden und Freiheit.

Lassen Sie uns dieses friedliche Europa in Freiheit bewahren. Lassen Sie uns daran arbeiten, dass nicht supranationale Zentralismen die Freiheit der Völker Europas einschränken und damit Zwietracht säen. Jedes Volk muss sein Recht behalten, in Freiheit über seine Geschicke selbst zu bestimmen.

Dafür steht die Alternative für Deutschland.

Ihr
Bernd Lucke

Titelbild_Mauerfall