//Clearingpflicht, Meldepflichten und Risikominderungstechniken für OTC-Derivate und Transaktionsregister

Clearingpflicht, Meldepflichten und Risikominderungstechniken für OTC-Derivate und Transaktionsregister

Clearingpflicht, Meldepflichten und Risikominderungstechniken für OTC-Derivate und Transaktionsregister

Bericht:  Werner Langen (A8-0181/2018)

Bericht über den Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 648/2012 in Bezug auf die Clearingpflicht, die Aussetzung der Clearingpflicht, die Meldepflichten, die Risikominderungstechniken für nicht durch eine zentrale Gegenpartei geclearte OTC-Derivatekontrakte, die Registrierung und Beaufsichtigung von Transaktionsregistern und die Anforderungen an Transaktionsregister

[COM(2017)0208 – C8-0147/2017 – 2017/0090(COD)]

Ausschuss für Wirtschaft und Währung

Der Gesetzesvorschlag soll unnötige bürokratische Hürden beim Handel mit OTC-Derivaten (over the counter) abbauen, ohne dabei systemische Risiken zu erhöhen. Derivate sind Finanzinstrumente, die aus zugrundeliegenden Basiswerten wie Aktien, Anleihen, Zinsen, Rohstoffe, Währungen etc. abgeleitet werden. Sie werden z. B. eingesetzt, um sich gegen Preisschwankungen abzusichern. OTC-Derivate wiederum werden nicht an der Börse gehandelt und sind nicht standardisiert. Allerdings können Derivate auch für Wetten genutzt werden und konnten in der Vergangenheit große systemische Risiken entwickeln.

Die Senkung dieser Risiken war das erklärte Ziel der Abwicklung über zentrale Gegenparteien gewesen. In der Stellungnahme des Parlaments zum Kommissionsvorschlag werden eine Reihe von Vorschlägen vorgebracht, wie etwa niedrigere Schwellenwerte für nicht-finanzielle Gegenparteien und kleine finanzielle Gegenparteien, der Entfall von Berichtspflichten für gruppeninterne Transaktionen von nicht-finanziellen Gegenparteien und längere Ausnahmeregelungen von Clearing-Verpflichtungen für Pensionsfonds.

Die LKR setzt sich für ein angemessenes Maß an Regulierung von Finanzmärkten ein, ohne dabei deren wichtige ökonomische Funktion einzuschränken. Der Bericht macht ausgewogene Vorschläge, die die systemischen Risiken nicht erhöhen, stattdessen aber den Handel mit OTC-Derivaten vereinfachen und fördern. Insofern trägt er zur besseren Kapitalversorgung der Realwirtschaft bei und ist somit zu begrüßen.

Daher habe ich dem Bericht zugestimmt.

2018-06-18T13:36:27+00:00 18.06.2018|Categories: Schriftliche Erklärungen|0 Comments
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.