//CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch neuer schwerer Nutzfahrzeuge

CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch neuer schwerer Nutzfahrzeuge

CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch neuer schwerer Nutzfahrzeuge

Bericht:  Damiano Zoffoli (A8-0010/2018)

Bericht über den Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates über die Überwachung und Meldung der CO2-Emissionen und des Kraftstoffverbrauchs neuer schwerer Nutzfahrzeuge

[COM(2017)0279 – C8-0168/2017 – 2017/0111(COD)]

Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Sie haben sicherlich auch schon die Erfahrung gemacht, dass die vom Hersteller angegebenen optimistischen Verbrauchsangaben auf der Straße kaum zu erreichen sind. Das Europaparlament will dies jetzt ändern und eine strengere Überwachung und Meldung der CO2-Emissionen und des Kraftstoffverbrauchs bei neuen schweren Nutzfahrzeugen einführen. Hersteller werden künftig auch relevante Fahrzeugparameter wie Hubraum oder Getriebeart, die den Verbrauch oder CO2-Emissionen beeinflussen, an eine gemeinsame Anlaufstelle melden müssen. Zusammen mit der geplanten Einführung von Abgasmessungen im realen Fahrbetrieb sollen dadurch die Unterschiede zwischen angegebenen und realen Werten beseitigt werden.

Die Liberal-Konservativen Reformer haben früh die vagen Vorschriften bezüglich des Verbots von Abschalteinrichtungen, die zu dem heutigen Ausmaß der Diesel-Affäre beigetragen haben, scharf kritisiert. Wir begrüßen deswegen, dass die Kommission künftig einzelne technische Parameter unter die Lupe nimmt. Wir weisen allerdings darauf hin, dass dies in Abstimmung mit den Herstellern vorbereitet werden muss, um den bürokratischen Aufwand für die Industrie zu minimieren.

Im Großen und Ganzen unterstütze ich die Gesetzesvorlage.

2018-06-18T13:36:21+00:00 18.06.2018|Categories: Schriftliche Erklärungen|0 Comments
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.