Bundespräsident Joachim Gauck hat gestern in einer Rede vor dem Institut Pierre Werner den Zulauf zu „antieuropäischen Parteien, die einen Rückzug in den Nationalstaat propagieren und zum Teil sogar die europäische Solidarität aufkündigen wollen“, als „gefährliche Entwicklung“ bezeichnet.

Wir pflichten Herrn Gauck bei, denn die AfD ist eine proeuropäische Partei. Die wahre Gefährdung Europas geht von den Altpartien aus, die die wirtschaftlichen Probleme Europas nicht lösen, sondern nur mit viel Geld zukleistern. Wie der Bundespräsident sind wir daher sehr besorgt darüber, dass diese Parteien noch zu viel Zuspruch vom Wähler bekommen.

Der ESM hat mit europäischer Solidarität übrigens nichts tun. Denn das Geld bekommen die Banken, die bankrotten Staaten Kredite gegeben haben, während die einfache Bevölkerung nichts davon hat, was ihre Lasten mildern könnten, die durch den Euro hervorgerufen wurden.