Videoaufzeichnung meiner Veranstaltung in Völklingen vom 16.03.2017
Die EU ist in einer gewaltigen Schieflage: Der Euro sorgt für massive Wohlstandsverluste und den Verlust der wirtschaftlichen Stärke, die EZB finanziert die Schuldenstaaten über die Notenpresse, mangelhaft demokratisch legitimierte Eingriffe der Europäischen Union in die Kernkompetenzen der Mitgliedsstaaten vermitteln dem Bürger immer mehr den Eindruck einer ungewollten Fremdsteuerung aus Brüssel. Über die Rettungsschirme werden horrende Summen vom Norden in den Süden umverteilt, die dort versickern, während die Wettbewerbsfähigkeit der Südländer in einer völlig falsch konstruierten Währungsunion zerstört wird und die Zukunftsaussichten vor allem der jungen Menschen dort unwiderbringlich zunichte gemacht werden. Die politischen Krisen in immer mehr Mitgliedsstaaten sollten auch der deutschen Regierung und den etablierten Parteien verdeutlichen, dass ein „Weiter so“ nicht sein darf und die EU reformiert werden muss. Bernd Lucke spricht über seine Vorstellungen für ein demokratisches, rechtsstaatliches Europa, die Notwendigkeit der Rückkehr zum Vertrag von Maastricht oder der Auflösung der Eurozone und ein Deutschland, in welchem unter der Regierung von Angela Merkel nicht alles anders, aber vieles schlechter geworden ist.