Durchführung von Erasmus+ (A8-0389/2016 – Milan Zver)

 02.02.2017
Der Zver-Bericht behandelt die Umsetzung von Erasmus +. Dabei handelt es sich um ein 2014 eingeführtes Dachprogramm bestehender Austauschprogramme, u.a. für Auszubildende, Berufstätige und Sportvereine.

Der internationale Austausch junger Menschen ist mir sehr wichtig und leistet einen Beitrag zur interkulturellen Verständigung. Aus Subsidiaritätsgründen ist eine EU-weite Regulierung zu begrüßen, da nationale Agenturen aus 27 anderen Mitgliedstaaten sonst individuelle Abkommen mit den jeweils anderen Agenturen aushandeln müssten. Gewisse Bedenken bestehen hinsichtlich der geforderten „Stärkung der Europäischen Identität“ und erheblichen Mehrausgaben für das Programm. Hier besteht ein Risiko eines aufgeblähten Verwaltungsapparates, der die marginale Wirkung des zusätzlich ausgegebenen Euros vermindert.
Da ich den europäischen Austausch insgesamt begrüße und eine Zuständigkeit der EU aus Effizienzgründen für angebracht halte, habe ich dem Bericht zugestimmt.