Loading...

Zitate des Abends

Walter Krämer:

Eine Einheitswährung ist genauso wenig friedensfördernd wie eine Einheitskleidung.
Eine Revolution wäre doch mal was für Deutschland. Ich arbeite daran, vielleicht helfen Sie mir dabei.
Video der Rede

Vaclav Klaus:

Wir sind durch die Medien manipuliert, wie wir es in der Vergangenheit schon einmal waren.
Die Währungsunion wurde den Menschen zu einem falschen Preis verkauft.
Die Bürger haben die Finanz- und politische Union nicht bewilligt.
Wir befinden uns in einer Sackgasse, aus der es nur den Weg zurück gibt. Die EZB wird uns nur immer tiefer hineinziehen.
Wir brauchen etwas ähnliches wie in Osteuropa vor 25 Jahren. Das sollten wir als langfristige Herausforderung annehmen.
Video der Rede

Joachim Starbatty:

Was Draghi macht, ist schlimmer als ein Verbrechen: Es ist ein Fehler. Aber die Bundesregierung hat ihm geholfen.
Die Unabhängigkeit EZB ist kein Freibrief für die Plünderung der Sparer.
Wer nationale Souveränität zurück haben will, muss auch dafür haften. Souveränität gibt es nur mit einer eigenen Währung.
Video der Rede

Bernd Lucke:

Ich bin sehr froh, dass wir die osteuropäischen Länder in der EU haben, weil dort noch der Freiheitswille da ist.
Auch Deutschland leidet unter dem Euro: Die deutschen Sparer verlieren pro Jahr 15 Milliarden € durch die Niedrigzinspolitik.
Die EZB-Türme sind ein Symbol für die Zwietracht, die der Euro zwischen den Völkern gesät hat.
Wir müssen die Auflösung des Euro beschleunigen. Der Friede in Europa wird damit mehr gefördert als durch die Fortdauer der Euro-Agonie.
Wenn man der Regierung sagt, dass das Euroexperiment kläglich gescheitert ist, so heißt es nur: Aus Rührei kann man kein Ei mehr machen.
Lassen Sie uns friedlich und mit der Kraft unserer Argumente die Macht der EZB und des Euro brechen.
Video der Rede