Eine integrierte Politik der EU für die Arktis (Urmas Paet, Sirpa Pietikäinen, A8-0032/2017)

Der Initiativbericht A8-0032/2017 der Abgeordneten Sirpa Pietikänien und Urmas Paet vom 8.2.2017 betrifft das Thema einer gemeinsamen europäischen Politik für den arktischen Raum. Hintergrund des Berichts ist eine wirtschaftliche Erschließung des arktischen Raumes, die allerdings unter strengen Umweltauflagen erfolgen soll. Denn die Arktis ist laut dem Bericht eine „low-tension area“, die es zu schützen gilt. Für die EU soll der arktische Raum ein neues Feld für Politik und Wirtschaft werden.

Eine Zustimmung zum gesamten Bericht hätte die Beschneidung von Norwegen in seiner Schweröl- und Gasförderung bedeutet. Die EU darf nicht in Kompetenzen und in die Wirtschaft von Nicht-EU-Staaten eingreifen und dadurch anderen Staaten wie Russland und Kanada den Vortritt für den arktischen Raum überlassen.

Aus diesen Gründen lehne ich den Bericht ab.