Angesichts der Erfolgsaussichten für die Syriza-Partei bei den kommenden Wahlen in Griechenland wird über einen Schuldenschnitt debattiert. Die Meinungen darüber gehen weit auseinander. 

Ich plädiere für einen Schuldenschnitt. Das Geld ist ohnehin verloren. Ich denke, es wäre gut, jetzt den juristischen Verzicht auf die nicht mehr einbringbaren Forderungen mit der Forderung zu verbinden, dass Griechenland aus dem Euro ausscheidet. Mit einer eigenen Währung und frei von Schulden – nur so kann Griechenland wieder auf die Beine kommen.

Eines ist klar: Die Eurorettungspolitik der Bundesregierung ist krachend gescheitert.