Frau Merkel hat unter Bezug auf die Aussage des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff, der Islam gehöre zu Deutschland, gesagt: „Dieser Meinung bin ich auch.“

Die Äußerungen von Wulff und Merkel greifen zu kurz. Nicht jedes komplexe Problem kann man in fünf Worten erledigen. Wenn man ehrlich ist, muss man zumindest sagen: Der Islam ist Deutschland fremd. Auch wenn wir seit Jahrzehnten bedeutende muslimische Einwanderung verzeichnen, ist der Islam den meisten Deutschen nicht vertraut.

Dennoch gehören Muslime, die in Deutschland leben und seine Werte und Rechtsordnung achteten, selbstverständlich zu uns. Für das, was sie für den deutschen Staat leisten, gebührt ihnen Anerkennung und Respekt. Andererseits gehören bestimmte islamische und islamistische Vorstellungen ganz eindeutig nicht zu uns: Ansichten über Frauenrechte, über Religionsfreiheit, über die Scharia oder über die Rechtfertigung von Gewaltanwendung.