Nach neuesten Schätzungen kommen 2015 1,5 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland. Das ist praktisch das Doppelte von dem, was Innenminister de Maizière noch vor wenigen Wochen prognostiziert hat. Für 2016 wagt wohl kaum noch jemand, an der nur wenige Tage alten Schätzung von 800.000 Flüchtlingen festzuhalten. Die Regierung hat vollkommen die Kontrolle verloren, wer, wann und in welcher Anzahl nach Deutschland kommt.

Nun wird aus der Unionsfraktion berichet, Angela Merkel habe verlauten lassen, es sei ihr egal, ob sie schuld am Zustrom der Flüchtlinge sei. Das ist eine Bankrotterklärung der Kanzlerin. Sie trägt die Verantwortung für die Zukunft unseres Landes. Wenn ihr egal ist, was ihr Handeln verursacht hat, dann hat sie sich selbst und ihre Kanzlerschaft aufgegeben. Dann ist sie nicht mehr bereit, sich ihrer Verantwortung zu stellen. Derart unbelehrbar und für Fakten augenscheinlich nicht mehr zugänglich, gefährdet sie den inneren Zusammenhalt Deutschlands und verstößt damit gegen ihren Amtseid.

Das sind erschütternde Zeichen eines Niedergangs ihrer Kanzlerschaft. Deutschland kann sich eine solche Kanzlerin nicht leisten!  Es ist Kanzlerdämmerung. Die Wähler  haben das Vertrauen in Frau Merkel und in die große Koalition verloren.