Die gestrige Sendung „Hart aber fair“ (hier in der Mediathek) zeigte sehr deutlich, wie die Altparteien sich die Realität zurechtbiegen. Fakt ist: Die Eurorettung ist gescheitert, die Schuldenberge in der Eurozone wachsen rasant weiter und die Bürger werden durch Niedrigzinsen enteignet. Herr Stegner von der SPD redete nun viel vom Mindestlohn und konstruierte hilflos zwischen Arbeitslosigkeit und Zinsen einen Zusammenhang, der nicht existiert, und Herr Brinkhaus von der CDU malte kleine Fortschritte aus und verschwieg die großen Katastrophen der Eurozone.

Die Realität ändert sich jedoch nicht, indem man sie ignoriert. Und die Bürger wissen ohnehin, wie es um ihre Ersparnisse steht: „Der Euro ist gescheitert. Das dicke Ende kommt.“

Eine Rezension der Sendung auf epochtimes.de

 

You can avoid reality, but you cannot avoid the consequences of avoiding reality