Die Panama Papers decken zweifellos einen Skandal auf. Aber sie haben nur ans Licht gebracht, was die Spatzen schon lange von den Dächern pfeifen. Warum ist die Politik nicht vorher tätig geworden? Wenn ein Topf ein Loch hat und das Wasser hinaus rinnt, ist das zwar vom Wasser unanständig. Aber man muss doch auch fragen, wer den ungeeigneten Topf ausgewählt hat.

Man muss fragen, warum das Steuerrecht überhaupt die vielen Möglichkeiten für Steuervermeidung, Steuerhinterziehung und Geldwäsche geschaffen hat. Man muss fragen, warum diese Art von Steuervermeidung und -hinterziehung den Steuerbehörden nicht aufgefallen ist oder ob sie den Finanzbehörden nicht seit langer Zeit bekannt sind und sie sie nicht längst an die Ministerien und diese an die Minister gemeldet haben – und warum die Minister nicht tätig geworden sind.

Hier ist ein großes Politikversagen zu beobachten. Die Regierungen in allen Ländern, gerade in der EU, wussten längst, dass diese Art von Steuerflucht stattfindet – und nichts ist geschehen. Das ist der eigentliche Skandal.