Bei gewalttätigen Ausschreitungen wurden am 1. Mai in Hamburg 34 Polizisten verletzt, mit körperlichen und seelischen Folgen für die Beamten und ihre Familien. Das ist ein Skandal, der in den Medien nicht einmal mehr besondere Aufmerksamkeit erregt. Die Polizisten schützen uns und werden selbst bei manchen Einsätzen nicht ausreichend geschützt!

Die Spitzen der Politik schweigen zu diesen skandalösen Zuständen – und untergraben damit einmal mehr das Vertrauen der Bürger in den Staat.

Ich fordere daher Null Toleranz für Gewalt gegen Polizisten. Die Politik muss endlich öffentlich vernehmbar den Polizisten Rückendeckung aussprechen und die Gewalttäter auch moralisch verurteilen. Sonst wird ein gesellschaftliches Klima weiter befördert, das Gewalt gegen Polizisten verharmlost.