Bei diesem Bericht handelt es sich um eine Zwischenbilanz der Implementierung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie aus dem Jahr 2009. Er enthält einige gute Elemente, z. B. den Aufruf, EU-weit enger zusammenzuarbeiten und dass erneuerbare Energien kostenwirksam gefördert und wettbewerbsfähig sein müssen. Allerdings enthält der Bericht auch Elemente, die weit über den vorgesehenen Umfang hinausgehen. Zum Beispiel schlägt der Berichterstatter steuerliche Maßnahmen zur Förderung von Erneuerbaren Energien vor oder eine stärkere Überwachung und Kontrolle seitens der EU-Kommission. Darüber hinaus wird das vom Rat beschlossene Erneuerbare-Energien-Ziel in dem Bericht von 27% auf 30% angehoben. Die Allianz für Fortschritt und Aufbruch ist der Ansicht, dass wir uns an den vom Rat beschlossenen Zielen orientieren sollten und dass Entscheidungen bezüglich der Implementierung von Beschlüssen den Mitgliedstaaten überlassen sein sollten. Deshalb habe ich den Bericht abgelehnt.

Schriftliche Erklärung zur Abstimmung im Plenum am 23.6.16