Einige hochrangige Vertreter der maltesischen Regierung werden in den Panama Papers erwähnt. Statt sie, wie vom eigens für die Panama Papers eingesetzten Ausschuss gefordert, vor den Wahlen in Malta vor das Parlament zu laden, wurde das erst nach den Wahlen gemacht. Das ist höchst undemokratisch und gegen die Interessen der Wähler.