Wirtschaftsliberal oder bürgerlich-konservativ – das ist kein Widerspruch.
Unser Programm wird sicherlich ein klares Bekenntnis zur sozialen Marktwirtschaft enthalten. Wir wollen eine liberale Wirtschaftspolitik, die Leistung fördert und die Bedürftigen absichert. In den Bereichen Innere Sicherheit und Familienpolitik wird das Programm eher wertkonservative Züge tragen. In der Energiepolitik werden wir sicher eine klare Distanzierung von grün-ideologischen Zielvorstellungen festschreiben.

Darüber und über die Europolitik, die Ausrichtung der AfD, die innere Sicherheit und die Wahl in Hamburg spreche ich im Interview mit dem Handelsblatt.