Wieder hat eine wahnsinnige Tat unzählige unschuldige Menschen das Leben gekostet. Mein tiefes Mitgefühl gilt den Opfern von Nizza und ihren Angehörigen. Hilflos stehen wir vor dem Grauen und der Menschenverachtung islamistischer Terroristen. Wir wollen unsere freie Gesellschaft bewahren, in der man sich jederzeit ohne Furcht öffentlich versammeln kann oder ungefährdet Einkäufe erledigen oder zur Arbeit fahren kann. Aber dafür müssen wir unseren Kampf gegen den Terror entschieden verstärken und insbesondere verdächtige Milieus im arabisch-islamistischen Bereich lückenlos überwachen – auch wenn dies im Einzelfall Freiheitsrechte der Verdächtigen einschränkt.