Gleichstellung der Geschlechter in Handelsabkommen der EU

Bericht: Eleonora Forenza, Malin Björk (A8-0023/2018)

Bericht über die Gleichstellung der Geschlechter in Handelsabkommen der EU

[2017/2015(INI)]

Ausschuss für internationalen Handel

Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter

 Dieser Initiativbericht zur Gleichstellung der Geschlechter in Handelsabkommen der EU geht leider an den realen Problemen weitgehend vorbei. Während es empirisch eindeutig ist, dass Marktwirtschaft und freier Handel Armut und Hunger in der Welt reduziert haben, konstruiert dieser Bericht einen asymmetrischen Effekt auf Frauen.

Insgesamt fokussiert sich der Bericht nahezu ausschließlich auf Ergebnis- statt Chancengleichheit und fordert damit indirekt die Diskriminierung von Männern durch Quotenregelungen.

Als Beispiele nennt der Bericht negative Auswirkungen auf weibliche Kleinbauern. Dabei missachtet der Bericht aber, dass bei den Beispielen kein Freihandel herrscht, da die EU mit ihren Agrarsubventionen den fairen Wettbewerb verhindert.

Aus diesen Gründen habe ich den Bericht abgelehnt.